-ismus

-ismus Suffix zur Bildung desubstantivischer und deadjektivischer Substantive erw. fach. (-) Beschreibung von Affixen. Die wichtigsten Bedeutungen sind: (a) "Lehrmeinung, System" (z.B. Rationalismus, Kapitalismus, Marxismus), (b) "Gesamtheit" (z.B. Organismus), (c) "Krankheitsbezeichnung" (z.B. Mongolismus) und (d) "Spracheigentümlichkeit" (z.B. Anglizismus, Provinzialismus). In einigen Wörtern lautet die Form -asmus (z.B. Pleonasmus) - so aber nicht produktiv. Das Suffix wurde vornehmlich in romanischen Entlehnungen ins Deutsche übernommen; sein Ursprung sind latinisierte Formen von gr. -ismós und -asmós, die zu griechischen Verben auf -ízō und -ázō gehören.
Werner, J. ZPhSK 33 (1980), 488-496;
Hahn, I. in Welskopf 4 (1981), 52-99;
Strauß u.a. (1989), 188-208. lateinisch gr.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.